Hemiparese und Hemiplegie - Behandlung

Mai 2017

Eine Halbseitenlähmung ist in den meisten Fällen auf einen Schlaganfall zurückzuführen. Im Rahmen einer speziellen Therapie lernen die Betroffenen, motorische Funktionen wieder aufzunehmen oder zu ersetzen.


Was ist der Unterschied zwischen Hemiparese und Hemiplegie?

Der Fachbegriff Hemiplegie bezeichnet eine halbseitige Lähmung, also die Lähmung einer Körperhälfte, von der alle Muskeln der entsprechenden Seite betroffen sind. Unter einer Hemiparese versteht man dagegen die unvollständige Lähmung einer Körperhälfte, das heißt nur einzelne Muskelgruppen sind dabei gelähmt.


Am häufigsten werden Halbseitenlähmungen durch einen Schlaganfall ausgelöst. Seltener können Entzündungen am Gehirn oder an den Hirnhäuten die Symptomatik auslösen.

Eine Hemiplegie oder Hemiparese tritt bei einer Schädigung der gegenüberliegenden Gehirnhälfte auf. Ein Beispiel: Die rechte Gehirnhälfte ist für die Steuerung der linken Körperhälfte zuständig. Wird die rechte Gehirnhälfte (etwa durch einen Schlaganfall) geschädigt, kann - je nach Lokalisation der Schädigung - eine vollständige oder eine unvollständige Lähmung der linken Körperhälfte auftreten.

Hemiparese und Hemiplegie - Therapie

Ob eine Hemiplegie und eine Hemiparese zumindest teilweise reversibel ist, oder ob Betroffene auf Hilfe und Pflege angewiesen bleiben, ist schwierig vorherzusagen. Besonders wichtig ist eine schnelle Therapie der ursächlichen Erkrankung, um Folgeschäden zu vermeiden. Ein Schlaganfall muss schnell behandelt werden, um möglichst wenige Nervenzellen zu beschädigen. Auch wenn schon erste Schäden eingetreten sind, ist das Gehirn häufig noch in der Lage, motorische Ausfälle zu ersetzen.

Übungen

Wenn die Akutbehandlung abgeschlossen ist, benötigen Menschen, die von einer Halbseitenlähmung betroffen sind, eine spezielle Rehabilitation, bei der die Lähmungserscheinungen individuell therapiert werden. Dabei üben die Patienten, die gelähmten Muskelgruppen wieder einzusetzen.


Dies gelingt zum Beispiel durch Physiotherapie und Ergotherapie. Das Gehirn lernt dabei, ausgefallene motorische Funktionen wieder aufzunehmen oder zu ersetzen. Welche Übungen sich eignen, kommt auf die Ausprägung und Schwere der Lähmungserscheinungen. Der Therapeut stimmt die Übungen individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen ab.

Pflegeplanung bei Halbseitenlähmung

Menschen, die unter einer Halbseitenlähmung leiden, sind im Alltag häufig deutlich eingeschränkt und benötigen entsprechend Unterstützung. Deshalb ist es wichtig, die Pflege genau zu durchdenken und zu planen. Am besten gelingt dies, wenn Sie zum Beispiel mit Sozialarbeitern in der Rehabilitationsklinik die individuelle Situation besprechen und die entsprechenden Pflegeanträge schnellstmöglich in die Wege leiten.


Foto: © chassenet – 123RF.com

Lesen Sie auch


Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 11. Mai 2017 06:31 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Hemiparese und Hemiplegie - Behandlung" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.