Lesehilfen bei altersbedingter Makuladegeneration

Dezember 2016


Viele Betroffene, die unter altersbedingter Makuladegeneration leiden, klagen vor allem über den Verlust der Lese- und somit auch der Schreibfähigkeit. Professionell angepasste Lesehilfen können Patienten helfen, diese alltäglichen Tätigkeiten so gut wie möglich ausüben zu können. Genutzt werden die noch intakten Netzhautareale, die im äußeren Gesichtsfeld liegen. Für die Nutzung solcher Lesehilfen benötigen Patienten aus diesem Grund eine gewissen Übungsphase und Geduld. Ihr Augenarzt kann Ihnen sowohl spezielle Lesebrillen, Lupen oder auch elektronische Bildschirm-Lesegeräte verordnen.

Lesen Sie auch


Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 14. Dezember 2015 22:39 von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Lesehilfen bei altersbedingter Makuladegeneration" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.