Das Baby zahnt

Mai 2017



Wann zahnt ein Baby?

Der Zeitpunkt des Zahndurchbruchs ist bei Babys sehr unterschiedlich. Während bei einigen Babys die Zähne schon im sechsten Monat durchbrechen, zahnen andere Babys erst mit acht Monaten oder sogar noch später.

Das Baby zahnt - Welche "Nebenwirkungen" sind häufig?

Der Zahndurchbruch wird häufig von folgenden Symptomen begleitet:
  • Fieber
  • Schmerzen
  • Vermehrtes Weinen
  • Nervosität
  • wundem Windelbereich
  • geschwollenem Zahnfleisch


Zur Schmerzlinderung kann in Absprache mit dem Kinderarzt Paracetamol verabreicht werden. Auch ein zahnärztliches Betäubungsgel kann vom arzt verordnet werden. Achtung: Fieber kommt nicht immer vom Zahnen! Wenn Ihr Kind mehrere Tage lang leichtes oder über einen kurzen Zeitraum hohes Fieber hat sollten Sie immer Ihren Kinderarzt konsultieren!

Zahnpflege bei Babys

Auch bei den ersten Zähnchen des Babys kann Karies entstehen. Plaque ist ein unsichtbarer Film, der kontinuierlich auf den Zähnen haftet. Auf den Plaques können sich Bakterien ansammeln, die Zucker in Säure umwandeln. Die Säure verursacht Karies und höhlt die Zähne aus. Um das Fortschreiten von Karies zu verhindern, sollte, so gut es geht, auf Zucker in der Nahrung verzichtet werden.
  • Sie sollten das Baby auf keinen Fall mit einem Fläschchen mit einem süßem Getränk im Bettchen einschlafen lassen.
  • Auch vor dem Zahndurchbruch sollten Sie den Kontakt mit Zucker vermeiden.
  • Den Sauger nicht zu lange im Mund des Babys lassen. Auch Milch enthält viel Zucker.
  • Fluor sollte nur in Absprache mit dem Arzt verwendet werden.
  • Wenn der erste Zahn durchgebrochen ist, sollten Sie mit der Zahnpflege bei Ihrem Baby beginnen. Nutzen Sie dafür eine altersgerechte Zahnbürste und Zahnpasta. Bürsten Sie die Zähne Ihres Babys damit ein- bis zweimal täglich sanft ab.

Lesen Sie auch


Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 14. Dezember 2015 22:49 von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Das Baby zahnt" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.