Der Stepper - Training für den gesamten Körper

April 2017



Der Stepper

  • Der klassische Stepper simuliert das Treppensteigen - immer auf und ab. Klassische Stepper trainieren vor allem die Waden-, Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur.
  • Das Training auf dem Stepper ist zudem ein gutes Ausdauertraining.
  • Swing- und Twiststepper schwingen auch zur Seite. So werden auch die Muskeln an Hüfte und Rücken ins Training mit einbezogen.
  • Stepper mit Zugseil trainieren zusätzlich den Oberkörper.
  • Stepper sind günstig und platzsparend. Einsteigergeräte sind etwa ab 40 Euro erhältlich.

Welche Effekte hat das Training auf dem Stepper?


Regelmäßiges Training auf dem Stepper bringt folgende Effekte:
  • Training des Herz-/Kreislauf-Systems;
  • Körperfettreduktion;
  • Oberschenkel- und Gesäßstraffung.

Für wen ist das Training auf dem Stepper geeignet?

  • Das Training auf dem Stepper ist im Prinzip für fast alle Personen geeignet.
  • Ein Stepper mit gut abgefederten Pedalen erlaubt es auch stark übergewichtigen Personen, auf dem Gerät zu trainieren.
  • Training auf dem Stepper wird in der Regel als recht anstrengend empfunden. Steigern Sie deshalb das Training stufenweise. Beginnen Sie mit Einheiten a 5 Minuten und steigern Sie das Pensum angepasst an ihre Fitness.

Für wen ist das Training auf dem Stepper nicht geeignet?

  • Für Menschen mit Knie- und Hüftproblememen st der Stepper kein geeignetes Trainingsgerät.
  • Wenn Sie unter Herz- Kreislauferkrankungen leiden oder schwanger sind, sollten Sie Ihren Arzt für einen Check-up konsultieren, bevor Sie mit dem Training beginnen.

Lesen Sie auch


Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 28. Januar 2013 19:47 von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Der Stepper - Training für den gesamten Körper" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.