Der Stepper: Training für den gesamten Körper

Juli 2017

Der Stepper ist ein klassisches Fitnessgerät, mit dem Sie sowohl Muskeln aufbauen als auch die Ausdauer trainieren können. Stepper finden Sie in fast jedem Fitnessstudio. Auch Geräte für zu Hause sind inzwischen günstig zu erwerben.


Der Stepper

Der klassische Stepper simuliert das Treppensteigen. Durch fortlaufende Auf- und Abbewegung trainiert er vor allem die Waden-, Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur. Bei regelmäßigem Training werden Sie vor allem an Po und Oberschenkeln eine straffende Wirkung feststellen. Der Stepper vereint Ausdauer- und Muskeltraining und ist daher auch eine geeignete Methode zum Abnehmen.

Neben den einfachen Steppern gibt es sogenannte Swing- und Twiststepper, die auch zur Seite schwingen. So werden die Muskeln an Hüfte und Rücken in das Training einbezogen. Stepper mit Zugseil trainieren zusätzlich den Oberkörper. Um diese Geräte optimal zu nutzen, sollten Sie sich im Fitnessstudio Übungen zeigen lassen, die die verschiedenen Muskelgruppen ansprechen. Die meisten Studios bieten inzwischen individuelle Trainingspläne an.

Kalorienverbrauch

Der Kalorienverbrauch wird unter anderem durch das Alter, das Gewicht und die Intensität der Belastung beeinflusst. Wenn Sie 30 Minuten auf dem Stepper trainieren, liegt der Kalorienverbrauch etwa bei 300 Kalorien. Bei intensiverem Training können Sie den Kalorienverbrauch steigern.

Für wen ist das Training auf dem Stepper geeignet?

Das Training auf dem Stepper ist im Prinzip für alle Personen geeignet. Ein Stepper mit gut abgefederten Pedalen erlaubt es auch stark übergewichtigen Personen, auf dem Gerät zu trainieren. Der Stepper wird in der Regel als recht anstrengend empfunden. Wie lange Sie auf dem Gerät trainieren, hängt daher vor allem von Ihrer körperlichen Fitness ab. Steigern Sie das Training stufenweise. Die meisten machen gute Erfahrungen damit, mit kurzen Einheiten (ab fünf Minuten) zu beginnen und das Pensum entsprechend ihrer Belastungsfähigkeit zu erhöhen.

Für wen ist das Training auf dem Stepper nicht geeignet?

Für Menschen mit Knie- und Hüftproblemen ist der Stepper kein geeignetes Trainingsgerät. Wenn Sie unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden oder schwanger sind, sollten Sie Ihren Arzt für einen Check-up konsultieren, bevor Sie mit dem Training beginnen.

Was ist der Unterschied zwischen Stepper und Crosstrainer?

Während die Bewegungen beim Stepper auf- und abwärts gehen, sind sie beim Crosstrainer ellipsenförmig. Durch lange gleitende Bewegungen werden beim Crosstrainer auch Arme und Rücken trainiert, während der Stepper vor allem Beine und Po trainiert. Wegen der fließenden Bewegungen sollten Personen mit Gelenkproblemen einen Crosstrainer bevorzugen.


Foto: © starush – 123RF.com

Lesen Sie auch


Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 2. Juni 2017 09:57 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Der Stepper: Training für den gesamten Körper" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.