Warum ist Jod für den Körper so wichtig?

September 2017

Jod ist ein Spurenelement, das der Körper vor allem für die Herstellung von Schilddrüsenhormonen benötigt. Schilddrüsenhormone sind für den Körper lebensnotwendig.


Wo liegt die Schilddrüse?

Die Schilddrüse liegt an der Vorderseite des Halses unterhalb des Schildknorpels vor der Luftröhre. Die Schilddrüse hat die Form eines Schmetterlings, ist einige Zentimeter groß und wiegt etwa 25 Gramm.

Welche Hormone werden von der Schilddrüse produziert?

Die Schilddrüse produziert Hormone, die den Energiestoffwechsel, den Blutdruck, das Nervensystem, die Verdauung und viele weitere lebensnotwendige Körperfunktionen beeinflussen. Daneben haben Schilddrüsenhormone auch einen Einfluss auf das Wachstum, die Knochenbildung, eine schöne Haut und gesunde Haare.

Warum ist die Aufnahme von Jod so wichtig?

Jod an sich hat keine eigene hormonelle Wirkung im Körper. Erst als Bestandteil von Schilddrüsenhomonen entfaltet es seine Wirkung. Der Körper verbraucht dabei 70 bis 80 Prozent des aufgenommenen Jods in der Schilddrüse. Der Körper kann Jod nicht selbst herstellen, daher muss es mit der Nahrung aufgenommen werden. Der tägliche Jodbedarf liegt bei Erwachsenen etwa bei 200 Mikrogramm. Kinder bis zum 13. Lebensjahr benötigen etwa 100 bis 200 Mikrogramm Jod. Schwangere und stillende Frauen sollten etwa 230 bis 260 Mikrogramm Jod pro Tag zu sich nehmen.

Welche Lebensmitten enthalten besonders viel Jod?

Eine gesunde Ernährung sollte ausreichend Jod enthalten. Als sehr jodhaltige Lebensmittel gelten jodiertes Speisesalz und Meersalz (und Lebensmittel, die damit hergestellt wurden), Algen, Seefisch (besonders Schellfisch, Seelachs und Scholle), Krustentiere, Eier und Milchprodukte.

Jodmangel

Wenn über einen lange Zeitraum zu wenig Jod aufgenommen wird, kommt es zu Mangelerscheinungen. Jodmangel kann im Körper eine Vergrößerung der Schilddrüse (ein sogenanntes Struma, umgangssprachlich Kropf) bewirken, die zum Teil von außen sichtbar ist und bei zunehmender Größe auf die umliegenden Organe wie die Luftröhre drücken kann.


Seltener verursacht Jodmangel eine Schilddrüsenunterfunktion, die sich mit Symptomen wie
Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsproblemen, Wachstums- und Entwicklungsstörungen bei Kindern, Kälteempfindlichkeit, kühler Haut, niedrigem Puls und Blutdruck, stumpfem, strohigem Haar und Haarausfall, geschwollenen Augenlidern und/oder einer teigigen Haut sowie Gewichtszunahme bemerkbar machen kann.

Überdosierung

Laut Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation sollte man nicht mehr als 1.000 Mikrogramm Jod täglich zu sich nehmen. Eine Jodüberdosierung kommt über die Nahrung in Deutschland allerdings sehr selten vor, zum Beispiel ist ein Jodexzess dann möglich, wenn sehr viel jodhaltige Algen verzehrt werden. Sonst droht eine Überdosierung eher dann, wenn durch jodhaltige Medikamente oder jodhaltiges Kontrastmittel zu viel Jod in den Körper gelangt. Eine Jodüberdosierung kann zu einer Schilddrüsenüberfunktion führen, aber auch eine Blockade der Jodaufnahme in der Schilddrüse mit oder ohne Schilddrüsenunterfunktion ist möglich. Selten treten auch Hautausschläge auf.

Wirkung auf Wunden

Jod ist ein im medizinischen Bereich häufig verwendetes antiseptisches Mittel. Jod hemmt das Keimwachstum auf der Haut und kann Krankheitserreger abtöten. Häufig verwendet wird sogenanntes Povidon-Jod, das vor allem im sauren Milieu, wie es in vielen Wunden vorherrscht, gut wirksam ist. Povidon-Jod ist gegen viele Bakterien und Pilze (vor allem Candida), zahlreiche Viren und einige Amöben wirksam. Sporen und bestimmte Viren werden im Allgemeinen erst nach längerer Einwirkzeit ausreichend abgetötet.

Foto: © Anton Starikov – 123RF.com

Lesen Sie auch

Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 5. September 2017 00:41 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Warum ist Jod für den Körper so wichtig?" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.