Die erste Regel

Juli 2017

Wann genau Mädchen ihre erste Regel bekommen, ist individuell verschieden.


Veränderungen des Körpers in der Pubertät

Die Pubertät setzt bei den meisten Jugendlichen im Alter von zehn bis zwölf Jahren ein und endet im Alter von 16 bis 18 Jahren. Die Hirnanhangsdrüse sorgt in dieser Zeit für eine gesteigerte Ausschüttung der Sexualhormone im Körper von Jugendlichen. Bei Mädchen spielt in diesem Zusammenhang vor allem das Hormon Östrogen, bei Jungen das Hormon Testosteron eine übergeordnete Rolle. Im Zuge der hormonellen Umstellung entwickeln sich die sekundären Geschlechtsmerkmale und bei Mädchen setzt die erste Regel ein.

Die erste Regel

Das Auftreten der ersten Regelblutung in der Pubertät wird mit dem Begriff "Menarche" bezeichnet. Bei den meisten Mädchen setzt die erste Menstruation zwischen dem zwölften und dreizehnten Lebensjahr ein. Allerdings ist es auch normal, wenn die Regel früher oder später kommt.


Das Auftreten der ersten Regel bedeutet nicht automatisch, dass ein regelmäßiger Eisprung stattfindet. Die Regelmäßigkeit des Zyklus pendelt sich bei den meisten Mädchen erst nach und nach ein. Trotzdem sollte mit dem Auftreten der ersten Regel das Thema Verhütung besprochen werden, da eine Schwangerschaft nun möglich ist.

Sollte bei Mädchen bei zum 16. Lebensjahr noch keine Regelblutung aufgetreten sein, hat das meist keine krankhaften Gründe. Trotzdem ist es empfehlenswert, für eine Kontrolluntersuchung zu einem Frauenarzt zu gehen.

Symptome vor der ersten Periode

Wenn bei Mädchen der Weißfluss einsetzt, dauert es im Durchschnitt noch ein Jahr, bis die Periode kommt. Bei den meisten Mädchen entwickelt sich auch der restliche Körper vor Einsetzen der Menstruation deutlich zur Frau: Die Brüste wachsen, die Figur wird weiblicher und die Schambehaarung verstärkt sich. Viele junge Frauen haben vor dem Einsetzen der Regel außerdem einen Wachstumsschub.

Anzeichen für die erste Periode

Wenn die erste Periode einsetzt, bemerken manche Mädchen zunächst einen leicht bräunlichen Ausfluss, bei anderen setzt sofort eine deutlichere Blutung ein. Beides ist normal.

Welche Faktoren beeinflussen den Zeitpunkt der ersten Periode?

Genetische Faktoren scheinen das Auftreten der ersten Regel zu beeinflussen, denn bei den meisten Frauen innerhalb einer Familie tritt die erste Regel etwa im selben Alter auf. Außerdem spielt die Ernährung eine wichtige Rolle: Mangelernährung (zum Beispiel bei Magersucht) kann das Auftreten der Regel verzögern oder sogar verhindern. Deshalb sollten Kinder und Jugendliche Diäten nur im Rahmen einer Ernährungsberatung oder unter ärztlicher Aufsicht durchführen.

Untersuchungen belegen außerdem, dass Hochleistungssportlerinnen ihre erste Regel meist später bekommen als Mädchen, die nur gemäßigt Sport treiben.

Schließlich spielt auch der Wohnort eine Rolle: In heißeren Klimazonen haben Mädchen die erste Regel normalerweise etwas früher als junge Frauen, die in kälteren Gebieten leben.

Foto: © Roman Globa - Shutterstock.com

Lesen Sie auch


Erstellt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 8. März 2017 07:29 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Die erste Regel" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.