Ist Schokolade gut für die Gesundheit?

September 2017

Wenn Sie gelegentlich einige Stücke Schokolade essen, schaden Sie Ihrer Gesundheit nicht. Im Gegenteil: Der moderate Konsum von Schokolade kann sogar positive gesundheitliche Auswirkungen haben.


Ist Schokolade gesund?

Je höher der Kakaoanteil von Schokolade ist und je weniger Zucker und Fett sie enthält, desto gesünder ist sie. Die "gesunde Schokolade ohne Zucker" gibt es jedoch nicht. Schokolade ist ein Genusslebensmittel, von dem Sie pro Tag nur einige Stückchen verzehren sollten. Als Faustregel gilt Folgendes: Schokolade sollte am besten hohe Kakaogehalte aufweisen (60 oder 70 Prozent und für Menschen, die auch bitterere Varianten mögen 80, 85 oder 90 Prozent). Weiße Schokolade und Milchschokolade enthalten viel Fett und Zucker und haben einen geringen Kakaoanteil.

Positive Effekte dunkler Schokolade

Verschiedene Studien belegen, dass dunkle Schokolade – also Schokolade mit hohem Kakaoanteil – Flavonoide enthält, die der Gesundheit zuträglich sind. Die Daten weisen auch darauf hin, dass sich der Konsum dunkler Schokolade positiv auf die Stimmung auswirkt. Dunkle Schokolade ist zudem reich an Antioxidantien und trägt so zum Zellschutz bei. Allerdings gilt: Die Vorteile konnten nur für den Konsum dunkler Schokolade belegt werden. Und: Schokolade ist nur gesund, wenn sie in geringen Mengen gegessen wird. Die meisten Flavonoide sind in Sorten mit einem Kakaoanteil über 70 Prozent enthalten.

Abnehmen durch Schokolade

Eines vorweg: Auch Bitterschokolade ist nur dann gesund, wenn sie in geringen Mengen gegessen wird (einige Stückchen pro Tag). Denn auch dunkle Schokolade enthält Fett und Zucker und ist ein kalorienreiches Lebensmittel. Ein Vorteil von dunkler Schokolade ist allerdings, dass sie viele Ballaststoffe enthält. Dies führt dazu, dass ein längeres Sättigungsgefühl eintritt.


Dies macht sich die sogenannte Schokoladendiät zunutze, bei der Sie vor den Mahlzeiten einige wenige Stückchen dunkler Schokolade essen dürfen und sich sonst relativ kohlenhydratarm mit vielen Vollkornprodukten und Ballaststoffen ernähren und Sport ins tägliche Leben integrieren. Abnehmen werden Sie bei dieser Diät also wahrscheinlich nicht durch die Schokolade, sondern durch das dauerhafte Umstellen der Ernährung und die sportliche Betätigung.

Trotzdem hat die Idee, Schokolade als Genusslebensmittel in die Diät einzubauen, sicherlich einen psychologischen Vorteil. Zum Frühstück sieht sie Vollkornprodukte und Obst vor, zum Mittagessen viele Ballaststoffe und am Abend viel Eiweiß. Außerdem empfiehlt sie, die Anzahl der Kohlenhydrate im Laufe des Tages zu reduzieren und abends möglichst gar keine Kohlenhydrate zu essen.

Foto: © Vitaly Korovin – 123RF.com

Lesen Sie auch

Artikel im Original veröffentlicht von p.horde. Übersetzt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 19. September 2017 02:07 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Ist Schokolade gut für die Gesundheit?" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.