Kann man sich beim Oralverkehr mit HIV infizieren?

März 2017

Viele Menschen denken, dass HIV und andere sexuell übertragbaren Erkrankungen nicht beim Oralverkehr übertragen werden können. Dies stimmt allerdings nicht.


Kann man sich auch beim Oralverkehr mit HIV anstecken?

Die Ansteckung mit HIV ist auch über Läsionen in der Mundschleimhaut während des Oralverkehrs möglich. Das HI-Virus kann durch verschiedene Körperflüssigkeiten übertragen werden. Als hochinfektiös gelten Sperma und Blut. Scheidenflüssigkeit und Speichel sind weniger infektiös. Die Infektionsgefahr ist dabei aber immer auch abhängig von der Viruskonzentration des erkrankten Partners.


Insgesamt gilt das Risiko einer Ansteckung mit HIV beim Oralsex zwar als geringer als beim "normalen" Geschlechtsverkehr. Ein geringeres Risiko bedeutet jedoch nicht, dass kein Risiko besteht! Bedenken Sie außerdem, dass sich das Infektionsrisiko bei einer Ejakulation im Mund erhöht. Das Risiko für die Übertragung von Geschlechtskrankheiten besteht beim Oralverkehr übrigens für beide Partner.

Übertragung anderer Geschlechtskrankheiten beim Oralverkehr

Auch andere Krankheitserreger können beim ungeschützten Oralverkehr übertragen werden. Dazu zählen Syphilis, Tripper (Gonorrhoe), Chlamydien, HP-Viren, Hepatitis B oder Herpes.

Benutzen Sie Kondome!

Nur durch Kondome können Sie sich und Ihren Partner vor der Übertragung von Krankheitserregern beim Sex schützen.

Foto: © Tang Yan Song - Shutterstock.com

Lesen Sie auch


Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Kann man sich beim Oralverkehr mit HIV infizieren?" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.