Altersbedingter Gedächtnisverlust oder Alzheimer?

Juli 2017
Mit zunehmendem Alter ist es normal, dass leichte Gedächtnisprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten oder schnelle Ermüdbarkeit auftreten. Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass Betroffene an Alzheimer leiden. Trotzdem sollte man bei dauerhaften Symptomen zur weiteren Abklärung einen Arzt konsultieren.


Gedächtnisprobleme im Alter

Es ist normal, im Alter einige Dinge zu vergessen, die im Kopf nicht häufig abgerufen werden müssen. Hierzu zählen zum Beispiel das alte Autokennzeichen oder die Namen von Urlaubszielen, die man vor Jahren besucht hat. Wenn die Symptome der Vergesslichkeit sich allerdings häufen und den Alltag beeinträchtigen, sollten Sie zum Arzt gehen, da es sich um Anzeichen für eine Erkrankung handeln könnte.

Ursachen von Gedächtnisverlust

Viele ältere Menschen fürchten sich derart vor einer möglichen Alzheimer-Diagnose, dass sie lange Zeit keinen Arzt konsultieren und ihre Gedächtnisprobleme so gut wie möglich zu verstecken versuchen. Hinter dem altersbedingten Gedächtnisverlust muss aber nicht unbedingt eine Alzheimer-Erkrankung stecken.

Körperliche Erkrankungen, wie Herz-, Nieren-, Leber- oder Lungenerkrankungen, können die geistige Fitness in Mitleidenschaft ziehen. Als Auslöser kommen auch andere Erkrankungen des Gehirns wie Parkinson oder ein Schlaganfall in Frage. Es ist ebenso möglich, dass der Gedächtnisverlust im Alter durch Medikamentennebenwirkungen, Alkohol, Stress oder eine Depression ausgelöst wird. Was hinter den Gedächtnisproblemen steckt, kann letztendlich nur ein Arztbesuch klären.

Gedächtnisprobleme - Testverfahren

Wenn Patienten unter Gedächtnisproblemen leiden, wird der Arzt sogenannte kognitive Leistungstests durchführen, um die Gedächtnisleistung objektiv bewerten zu können. Wichtige Tests dafür sind der sogenannte Mini-Mental-State-Test, der Uhrentest und der Lawton-Test. Diese Tests bewerten unterschiedliche Gehirnfunktionen wie das Gedächtnis, die Sprache und die Aufmerksamkeit. Daneben gibt es noch viele weitere Testverfahren, um Gedächtnisprobleme zu beurteilen.

Foto: © Fotoluminate – 123RF.com

Lesen Sie auch



Perte de mémoire ou Alzheimer : comment savoir ?
Perte de mémoire ou Alzheimer : comment savoir ?
Letztes Update am 14. Juli 2017 05:47 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Altersbedingter Gedächtnisverlust oder Alzheimer? " wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.