Die Amnesie

Juni 2017

  • Das Wort Amnesie stammt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt "ohne Gedächtnis".
  • Eine Amnesie ist eine Gedächtnisstörung, die Teile oder die Gesamtheit des Gedächtnisses betreffen kann.

Wie kommt es zur Anmesie?


Eine Amnesie kann viele mögliche Ursachen haben. Dazu zählen z.B.
  • Unfälle mit Kopfverletzungen (z.B. Schädel-Hirn-Trauma);
  • Gehirnerschütterung;
  • Schlaganfall;
  • Tumore im Bereich des Gehirns;
  • Blutungen im Bereich des Gehirns;
  • Entzündungen im Bereich des Gehirns (z.B. Meningitis, Enzephalitis);
  • Drogensucht;
  • Chronischer Alkoholismus (z.B. Korsakow-Syndrom);
  • Psychologische Störungen aufgrund von emotionalen Schocks oder Traumata (sexuelle Gewalt,Krieg etc.).

Die verschiedenen Arten der Amnesie


Amnesien können verschiedene Ausprägungen haben:

Die retrograde Amnesie

  • Bei einer retrograden Amnesie kommt es zu einem Gedächtnisverlust, der den Zeitraum vor dem Eintreten des schädigenden Ereignisses betrifft.
  • Bei einer retrograden Amnesie sind Teile des Langzeitgedächtnisses betroffen.
  • Sowohl das semantische als auch das episodische Langzeitgedächtnis können geschädigt sein.
  • Das semantische Gedächtnis enthält allgemeines Wissen (z.B. Berlin liegt in Europa), während das episodische Gedächtnis Informationen aus dem eigenen Leben (z.B. das Datum des Hochzeitstages etc.) abspeichert.

Die anterograde Amnesie

  • Bei der anterograden Amnesie ist das Kurzzeitgedächtnis betroffen.
  • Die Gedächtnisstörung betrifft den Zeitraum nach dem schädigenden Ereignis.
  • Betroffene erscheinen zunächst meist normal, allerdings vergessen sie neue Ereigniss und Informationen binnen kürzester Zeit wieder.
  • Betroffene können sich kein neues Wissen aneignen (z.B. eine Telefonnummer merken).

Die globale Amnesie

  • Bei der globalen Amnesie liegt sowohl eine retrograde als auch eine anterograde Form der Amnesie vor.

Kongrade Amnesie

  • Als kongrade Amnesie bezeichnet man das Nichterinnern an das eigentliche auslösende Ereignis (z.B. den Unfall). Eine retrograde oder anterograde Amnesie liegt dabei nicht vor.

Lesen Sie auch



Amnésie rétrograde et antérograde
Amnésie rétrograde et antérograde
Letztes Update am 18. Oktober 2011 08:43 von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Die Amnesie" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.