Phytotherapie bei Schlafstörungen

Februar 2017

Pflanzenpräparate für einen besseren Schlaf



  • Schlafen ist wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden.
  • Anhaltende Schlafstörungen können die Gesundheit gefährden.
  • Hier stellen wir Ihnen einige Pflanzen vor, die gegen Schlafstörungen helfen:

Was ist Phytotherapie?

  • Phytotherapie nutzt Heilpflanzen zur Behandlung bestimmter Krankheiten.
  • In der Phytotherapie werden ganze Pflanzen oder auch Pflanzenteile wie Wurzeln, Stängel oder Blätter verwendet.
  • Die Pflanzenbestandteile werden zu Tee, Tropfen oder Kapseln verarbeitet und verkauft.

Baldrian


Baldrian (Valeriana Officinalis) ist eine heimische Pflanze, die in Europa und Asien vorallem auf Kalksteinböden, in nassen Gräben und an Flussufern wächst. Baldrian wird traditionell zur Behandlung leichter Schlafstörungen eingesetzt.

Heilkräfte


Baldrian wurde bereits in der Antike verwendet (Erwähnung bei Hippokrates, Dioskurides und Plinius). Baldrian wirkt schlaffördernd und anxiolytisch. Mehrere Studien (klinische Studien) haben die Wirksamkeit bestätigt.

Dosierung und Art der Anwendung


Baldrian wird in Kapselform, als Ethanol-Extrakt und Tinktur oder als Tee verkauft. Die empfohlene Dosis reicht von 500 -1000 mg. Sie sollten das Präparat entsprechend der Packungsbeilage dosieren.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen


Die Einnahme von Baldrian kann leichte Übelkeit oder Magen-Darmprobleme hervorrufen. Baldrian sollte in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Baldrian sollte nicht mit Alkohol eingenommen werden, da es zu starker Schläfrigkeit kommen kann. Außerdem bestehen Wechselwirkungen mit Antikoagulantien, Eisenpräparaten und Opioid-Analgetika

Studienergebnisse


Laut einer im Dezember 2009 veröffentlichten Studie ist Baldrian das beste pflanzliche Präparat zur Behandlung von Schlafstörungen. Die Studie betont, dass Baldrian nicht in Verbindung mit Alkohol eingenommen werden sollte, da dies zu toxischen Metaboliten führen kann.

Melisse


Melisse lindert Angstzustände und Schlafstörungen.

Orangenblüten


Orangenblüten werden wegen ihrer beruhigenden Wirkung eingesetzt und finden bei Schlafstörungen und Spannungszuständen Verwendung. Orangenblüten werden meist als Tee getrunken.

Lindenblüten


Lindenblütentee wirkt schlaffördernd und entspannend.

Eisenkraut


Eisenkraut ist eine Pflanze, die ursprünglich aus Südamerika stammt. Eisenkraut hat eine schlaffördernde und beruhigende Wirkung. Eisenkraut wird meist als Tee getrunken.

Hopfen


Hopfen hat eine beruhigende Wirkung und kann die Schlafqualität verbessern.

Weißdorn


Weißdorn kann Menschen mit Schlafstörungen helfen.

Passionsblume


Die Passionsblume beruhigt und wird bei Nervosität eingesetzt.

Fragen Sie Ihren Arzt um Rat


Es ist immer ratsam, den Arzt zu konsultieren, wenn Sie phytotherapeutische Präparate anwenden möchten. Nur so können Sie sicher gehen, dass die Behandlung tatsächlich erfolgreich, sicher und nebenwirkungsfrei ist.

Lesen Sie auch



Des plantes pour mieux dormir
Des plantes pour mieux dormir
Das Dokument mit dem Titel "Phytotherapie bei Schlafstörungen" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.