Tipps für einen besseren Schlaf

April 2017

Tipps für einen besseren Schlaf



Um jenen zu helfen, die unter Schlafstörungen leiden, empfiehlt der französische öffentliche Gesundheitsdienst INVS die Einhaltung bestimmter Voraussetzungen, die einen "qualitativ hochwertigen Schlaf" garantieren sollen.

Regelmäßige Schlafenszeiten


  • Vermeiden Sie zu variable Einschlaf- und Aufstehzeiten.
  • Stehen Sie jeden Tag - auch am Wochenende - etwa um die selbe Zeit auf, so können sie ihren Schlaf-/Wachrhythmus leichter beibehalten.

Jeder hat seinen eigenen Aufwachrhythmus


Das morgendliche Aufstehen sollte dynamisch sein, damit der Körper richtig wach wird : helles Licht, Dehnungsübungen, ein ausgewogenes Frühstück.

Tagsüber körperlich tätig sein

  • Regelmäßige körperliche Tätigkeit untertags hilft beim abendlichen Einschlafen.
  • Man sollte allerdings zu spät abends keine sportliche Aktivität mehr ausüben - insbesondere kurz vor dem Schlafengehen.

Lesen Sie auch


Letztes Update am 3. August 2010 07:59 von owliance.de_003.
Das Dokument mit dem Titel "Tipps für einen besseren Schlaf" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.