Behandlung von Patienten mit Dyslipidämie

Mai 2017
Mai 2005 gab die französische Aufsichtsbehörde für
die Sicherheit von Gesundheitsprodukten
(Afssaps) Empfehlungen zur Behandlung von Patienten mit Dyslipidämie heraus. Im Folgenden werden diese Empfehlungen zusammengefasst.

Untersuchung der Lipidwerte


Die Affsaps empfiehlt zu allererst eine Lipidwertuntersuchung. Sie solle :
  • nach 12-stündigem Fasten durchgeführt werden
  • dabei wird festgestellt, ob Anomalien bei den Lipidwerten vorliegen. Gemessen werden die Konzentrationen an :
    • Gesamtcholesterin
    • Triglyceriden
    • HDL-Cholesterin
    • LDL-Cholesterin

Liegen die Triglyceride ? 4 g/l (4,6 mmol/l), liegt eine Hypertriglyceridämie vor.
Liegen das LDL-Cholesterin < 1,60 g/l (4,1 mmol/l), die Triglyceride < 1,50 g/l (1,7 mmol/l) und das HDL-Cholesterin > 0,40 g/l (1 mmol/l), wird der Lipidbefund bei Patienten ohne Risiko als "normal" betrachtet. In diesem Fall muss keine erneute Untersuchung durchgeführt werden.

Evaluation des kardiovaskulären Risikos

Um die Behandlung richtig anpassen zu können, müssen die verschiedenen kardiovaskulären Risikofaktoren ermittelt werden.

Durch Summieren dieser Risikofaktoren ergeben sich drei Risikoklassen :
  • niedriges Risiko : kein Risikofaktor in Zusammenhang mit der Dyslipidämie ;
  • mittelhohes Risiko : mindestens Risikofaktor in Zusammenhang mit der Dyslipidämie ;
  • hohes Risiko : frühere kardiovaskuläre Erkrankungen oder gleichwertige Risiken.

Ziele der Therapie

Die Ziele der Therapie hängen ab von :
  • dem vaskulären Zustand des Patienten,
  • der Anzahl der einhergehenden Risikofaktoren.

Dies sind die LDL-Cholesterinwerte, die bei den zuvor genannten Risikofaktoren nicht überschritten werden sollen.

Behandlung von Patienten mit Dyslipidämie

Allgemeines Behandlungsschema

Die Afssaps empfiehl :
  • bei Patienten mit einem LDL-Cholesterinwert > 1,60 g/l :
    • Ernährungsumstellung,
    • regelmäßige körperliche Aktivität,
    • Behandlung der Risikofaktoren (Rauchen, Diabetes, etc.).
  • für Patienten mit Dyslipidämie als primäre Prävention : alleinige Ernährungsumstellung
    • mindestens 3 Monate lang,
    • muss weiterhin befolgt werden, auch wenn das therapeutische Ziel erreicht wurde,
    • wenn das therapeutische Ziel dadurch nicht erreicht wird, ist sie durch eine medikamentöse Therapie zu ergänzen.
  • für Patienten mit hohem kardiovaskulärem Risiko :
    • Behandlung mit hypolypämischen Medikamenten, anfangs in niedriger Dosis, je nach Wirkung und Toleranz kann diese erhöht werden,
    • Ernährungsumstellung,
    • Beeinflussen der anderen Risikofaktoren.

Ernährungsumstellung

Die wichtigsten Änderungen in der Ernährung sind :
  • Reduktion der Aufnahme von gesättigten Fettsäuren und Cholesterin
  • Verstärkte Aufnahme von mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und Nährstoffen

Die Afssaps empfiehlt, die Ernährungsumstellung mit regelmäßiger körperlicher Aktivität zu verbinden, um eine medikamentöse Behandlung möglichst zu vermeiden.

Medikamentöse Behandlung

Die wichtigsten Medikamentenklassen, die von der Afssaps zur Behandlung von Dyslipidämien vorgeschlagen werden, sind :
  • Statine,
  • Fibrate,
  • Resine,
  • Inhibitoren der intestinalen Cholesterinaufnahme,
  • Nikotinsäure.

Wenn eine medikamentöse Therapie indiziert ist, handelt es sich dabei meist um eine Statin-Therapie - außer in den folgenden Fällen :
  • Statin-Intoleranz ;
  • LDL-Cholesterin < 1 g/l zusammen mit erhöhten Triglyceriden und niedrigem HDL-Cholesterin ;
  • schwere isolierte Hypertriglyceridämie (TG > 4 g/l).

Quellen

Recommandations pour la prise en charge thérapeutique du patient dyslipidémique

Foto Copyright : Rohit Seth - Fotolia.com

Lesen Sie auch



Dyslipidémie (Afssaps)
Dyslipidémie (Afssaps)
Dealing with patient suffering from dyslipidemia (Afssaps)
Dealing with patient suffering from dyslipidemia (Afssaps)
Tratamiento del paciente dislipidémico
Tratamiento del paciente dislipidémico
Letztes Update am 6. Mai 2016 07:16 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Behandlung von Patienten mit Dyslipidämie" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.