Säuglingsernährung von 0 bis 6 Monaten

Juli 2017


Säuglingsernährung von 0 bis 6 Monaten: das Wichtigste ist die Milch!


In den ersten Lebensmonaten besteht die Ernährung aus Milch. Beikost sollte keinesfalls vor dem vierten Lebensmonat, und wenn möglich auch nicht vor dem sechsten Lebensmonat eingeführt werden. Muttermilch ist als Säuglingsnahrung am besten geeignet: Nur sie deckt den Ernährungsbedarf des Kindes bis zum Alter von 6 Monaten vollständig ab. Nach der Einführung von Beikost sollte zunächst weiter gestillt werden. Säuglingsmilch kann als Ersatz oder Ergänzung für Muttermilch verwendet werden.

Mengenangaben für Säuglingsmilch


Wenn das Baby nicht gestillt wird, sollten Sie mit Ihrem Kinderarzt besprechen, welche Nahrung für Ihr Kind am besten geeignet ist. Von der Geburt bis zum Alter von 4-6 Monaten verwendet man leicht mineralisiertes Wasser und "gestrichene" Messlöffel der Säuglingsnahrung.
  • Erster Lebensmonat (Geburt bis 1 Monat): 6 Fläschchen mit 90 ml Wasser + 3 Messlöffel Milch oder 6 Fläschchen mit 120 ml Wasser + 4 Messlöffel Milch.
  • Zweiter Monat (1 bis 2 Monate): 6 Fläschchen mit 120 ml Wasser + 4 Messlöffel Milch oder 5 Fläschchen mit 150 ml Wasser + 5 Messlöffel Milch.
  • Dritter Monat (2 bis 3 Monate): 5 Fläschchen mit 150 ml Wasser + 5 Messlöffel Milch.
  • Vierter Monat (3 bis 4 Monate): 5 Fläschchen mit 150 ml Wasser + 5 Messlöffel Milch oder 4 Fläschchen mit 180 ml Wasser + 6 Messlöffel Milch.


Bei einer Ernährung mit Säuglingsnahrung kann der tägliche Milchbedarf mit der Appert-Regel eingeschätzt werden. Milchbedarf = (Gewicht des Babys in Gramm / 10) +250. Ein Säugling benötigt etwa 90 - 95 kcal pro Kilogramm pro Tag.

Praktische Hinweise

  • Die empfohlene Menge für jedes Fläschchen kann dem Appetit des Kindes angepasst werden, solange man dabei innerhalb vernünftiger Grenzen bleibt (30 ml Wasser + 1 Messlöffel Milch)
  • Zwingen Sie das Kind nie, sein Fläschchen auszutrinken.
  • Das Kind muss die beim Trinken geschluckte Luft in Form von Bäuerchen während der Trinkpausen und nach dem Trinken wieder hinausbefördern.
  • Kinder trinken unterschiedlich schnell. Pro Fläschchen sollte das Kind aber nicht länger als 45 Minuten brauchen.
  • Zwischen den Fläschchen sollten etwa 3 Stunden liegen. Respektieren Sie dabei den Rhythmus des Babys: Man sollte bei den Essenszeiten nicht zu streng sein und versuchen, das Kind so selten wie möglich aufzuwecken.
  • Zwischen den Fläschchen sollten Sie Ihrem Kind nur leicht mineralisiertes (zuckerfreies) Wasser geben. Verweigert es das Wasser, liegt es nicht daran, dass es kein Wasser mag, sondern daran, dass es Wasser in diesem Moment nicht benötigt.
  • Sie sollten Kindern vor dem 6. Lebensmonat keine Fruchtsäfte zu trinken geben.
  • Instantbreis sollten erst nach dem 4. Lebensmonat gegeben werden.

Milch - Terminologie

  • Von der Geburt an bis zum Alter von 4 bis 6 Monaten : Säuglingsanfangsnahrung = Milch mit der Vorsilbe "pre";
  • 6 Monate bis 12 Monate: Säuglingsfolgenahrung = Folgemilch und -produkte ;
  • 12 Monate bis 3 Jahre: Wachstumsmilch = Produkte für Kinder

Für weitere Informationen


www.oekotest.de
www.bfr.bund.de

Lesen Sie auch



Alimentation du bébé de 0 à 12 mois
Alimentation du bébé de 0 à 12 mois
Newborn nutrition: 0 to 6 months
Newborn nutrition: 0 to 6 months
Alimentación del bebé de 0 a 6 meses
Alimentación del bebé de 0 a 6 meses
Letztes Update am 28. Juni 2011 19:17 von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Säuglingsernährung von 0 bis 6 Monaten" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.