Gewicht und Psyche

September 2017
Viele übergewichtige Menschen sind unglücklich wegen ihres Übergewichts. Auch umgekehrt kann eine schlechte psychische Verfassung Übergewicht verstärken kann. Eine stabile Psyche dagegen erleichtert das Abnehmen wesentlich.


Gewicht und Psyche

Gewicht und Psyche stehen in engem Zusammenhang. Für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion müssen deshalb auch psychische Faktoren berücksichtigt werden. Wenn Sie eine Diät planen, sollten Sie in stabiler psychischer Verfassung sein. Zeiten, in denen Sie sich gestresst fühlen, sind für den Beginn einer Diät wenig geeignet. Daneben sollten Sie sich beim Abnehmen Dinge suchen, an denen Sie Freude haben: Treiben Sie Sport, gehen Sie aus, treffen Sie Freunde und konzentrieren Sie nicht Ihr gesamtes Leben nur auf das Zählen von Kalorien.

Psychische Ursachen für Übergewicht und Gewichtszunahme

Stress, Angst und Depressionen können bei einigen Personen den Appetit steigern und zu einer Gewichtszunahme führen. Viele Menschen beruhigt es etwas zu essen und sie essen, wenn sie frustriert sind. Außerdem achtet man in stressigen Zeiten weniger auf eine gesunde Ernährung und es bleibt weniger Zeit für Sport. Deshalb kann dauerhafter Stress zu einer Gewichtszunahme beitragen. Stress erhöht außerdem den Blutzuckerspiegel und führt zu einem veränderten Stoffwechsel, was das Abnehmen erschweren kann.

Depressive Menschen vernachlässigen aus psychischen Gründen oft ihr Äußeres. Es kann daher sein, dass übergewichtige Menschen, die unter einer Depression leiden, aufgrund ihrer psychischen Verfassung nicht abnehmen.

Bei manchen Menschen kann eine Gewichtszunahme selbst wiederum erheblichen Stress verursachen. So können Frustration und Depressionen die Folge einer Gewichtszunahme sein. Es handelt sich also häufig um einen regelrechten Teufelskreis, bei dem seelische Gründe das Übergewicht noch verstärken.

Ist eine psychologische Beratung zur Gewichtsreduktion sinnvoll?

Manchmal ist es notwendig, die Hilfe von einem Fachmann zu akzeptieren, um die psychologischen Gründe für eine Gewichtszunahme zu verstehen. Es funktioniert zwar nicht, sich von heute auf morgen "schlank zu denken", aber eine professionelle Beratung kann die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Diät deutlich erhöhen und positives Denken unterstützt bei Diätvorhaben maßgeblich. Es kann auch sinnvoll sein, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen.


Foto: © Luis Louro – 123RF.com

Lesen Sie auch


Prise de poids et facteurs psychologiques
Prise de poids et facteurs psychologiques
Putting on weight and psychological factors
Putting on weight and psychological factors
Subida de peso y factores psicológicos
Subida de peso y factores psicológicos
Letztes Update am 1. August 2017 04:27 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Gewicht und Psyche" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.