Kopfläuse

Februar 2017


Kopfläuse


Kopfläuse sind gräuliche, 2 bis 4mm große Parasiten.
  • Kopfläuse nisten oft auf der Kopfhaut.
  • Kleiderläuse nisten in Decken und Kleidung
  • Filzläuse nisten in der Körperbehaarung
  • eine Laus lebt ungefähr 3 bis 4 Wochen.
  • Die Eier werden auch Nissen genannt und sind weiß.
  • Läuse bewegen sich auf dem Kopf durch krabbeln dort.
  • Die Nissen bleiben in den Haaransätzen zurück.
  • Läuse befallen eher Kinder als Erwachsene.
  • Der Befall von Läusen deutet nicht auf eine mangelnde Hygiene hin.

Symptome von Läusebefall

  • Läuse verursachen Juckreiz auf der Kopfhaut
  • Diese Stellen können sich entzünden.

Läusebefall


Läuse und Nissen befinden sich vor allem auf der Kopfhaut, hinter den Ohren, im Nacken und auf dem Kopf.

Übertragung von Läusen

  • Läuse werden durch direkten Kontakt übertragen.
  • Sie können auch indirekt über Gegenstände übertragen werden.

Läusen vorbeugen


Es gibt kein vorbeugendes Mittel gegen Kopfläuse. Wenn Ihr Kind mit infizierten Kindern Kontakt hatte, sollten Sie über einen Zeitraum von 2 Wochen regelmäßig nachsehen, ob sich Ihr Kind ebenfalls mit Läusen infiziert hat.

Kopfläuse behandeln


In der Apotheke erhalten Sie verschiedene Mittel gegen Läuse.
Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, welches Mittel empfehlenswert ist. Wenden Sie es nach den Hinweisen im Beipackzettel an.

Tipps

  • Kämmen Sie die Haare mit einem Läusekamm.
  • Wenden Sie das Produkt an, sobald ihr Kind Nissen hat oder Sie eine Laus entdecken.
  • Lassen Sie die Mittel nicht länger auf dem Kopf als angegeben.
  • Behandeln Sie Strähne für Strähne und vergewissern Sie sich, dass die Kopfhaut bedeckt ist.
  • Das Mittel gut hinter den Ohren und im Nacken auftragen.
  • Spülen Sie das Mittel nach der empfohlenen Zeit ab.
  • Entfernen Sie die Nissen und die toten Eier.
  • Wenden Sie das Mittel eine Woche nach der ersten Behandlung erneut an, um auch die restlichen Eier zu entfernen, die bei der ersten Behandlung eventuell noch übrig geblieben sind.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig, ob die Läuse nicht wieder auftreten.

Vorsichtsmaßnahmen


Wenn Sie die Haare des Kindes kurz schneiden, erleichtert dies die Behandlung. Eine Behandlung ist aber auch bei langen Haaren möglich. Sie sollten dem Kind nicht die Haare abrasieren, dies macht Kindern nur Angst. Wenn Ihr Kind lange Haare trägt, minimiert ein Zopf oder das Hochstecken der Haare die Ansteckungswahrscheinlichkeit.

Lesen Sie auch



Poux et lentes - S'en débarrasser
Poux et lentes - S'en débarrasser
Head Lice
Head Lice
Piojos
Piojos
Das Dokument mit dem Titel "Kopfläuse" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.