Mittelohrentzündung: Symptome und Behandlung

Dezember 2017
Die Mittelohrentzündung ist eine häufige Krankheit, besonders bei Kindern. Bei Kindern ist die Mittelohrentzündung die zweithäufigste Entzündungskrankheit nach Schnupfen.


Symptome einer Mittelohrentzündung

Oft geht der Mittelohrentzündung eine Erkältung voraus. Betroffene klagen über starke, stechende und pulsierende Schmerzen im Ohr. Begleitend kann Ohrensausen auftreten. Manche Personen empfinden zudem das Ohr wie verstopft. In einigen Fällen kann eine vorübergehende Hörminderung auftreten.


Müdigkeit, Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Schlafstörungen können hinzukommen. Eine Mittelohrentzündung kann ein Ohr oder beide Ohren gleichzeitig betreffen. Bei Babys fällt auf, dass das Kind vermehrt weint und das Ohr oder die Ohren betastet.

Eine Mittelohrentzündung kann einzeln oder in Verbindung mit einer anderen Krankheiten wie Schnupfen oder Angina auftreten. Die Mittelohrentzündung an sich ist nicht ansteckend. Nur wenn sie auf eine Atemwegsinfektion zurückzuführen ist, kann man sich mit dem Erreger für letzere anstecken.

Die Dauer einer Mittelohrentzündung beträgt normalerweise weniger als zwei Wochen.

Was tun bei Mittelohrentzündung?

Wattestäbchen können das Trommelfell verletzen. Versuchen Sie, das Ohr nur äußerlich mit einem Handtuch zu reinigen. Wärme hilft auch an den Ohren gegen Entzündung. Diese kann unter der Bestrahlung mit Rotlicht schneller abklingen und die Schmerzen lindern. Unter Wärmeeinfluss werden die Sekrete, die sich im Ohr gebildet haben, flüssiger und können ablaufen.


Reinigen Sie die Nase mit Meerwasserspülungen. Rauchen Sie nicht. Passivrauchen verstärkt die Krankheit. Meiden Sie Lärmquellen und vermeiden Sie Allergene.

Bei Kindern gilt: Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es erst mit dem einen, dann mit dem anderen Nasenloch schnäuzen kann. Legen Sie das Kind nicht auf das entzündete Ohr, da dies die Schmerzen noch verstärken kann.

Hinweis: Legen Sie ein Baby oder Kleinkind nie mit einem Fläschchen ins Bett. Die Flüssigkeit kann in den Körperöffnungen verbleiben. Dort können sich Bakterien vermehren und ins Mittelohr vordringen.

Behandlung von Mittelohrentzündungen

Medikamente gegen Mittelohrentzündung

Wenn Sie unter Ohrenschmerzen leiden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Kinder und Erwachsene erhalten normalerweise zunächst entzündungshemmende Schmerz- und Fiebermittel, wie Paracetamol und Iboprofen, und ggf. abschwellende Nasentropfen.

Sollten sich die Symptome nach drei Tagen nicht bessern, verschreibt der Arzt in der Regel Antibiotika. Welches Antibiotikum im Einzelfall angezeigt ist, wird der Artz entscheiden. Häufig wird das Mittel Amoxicillin eingesetzt.

Paukendrainage bei Mittelohrentzündung

Bei chronischen oder schweren Mittelohrentzündungen wird oft zu einer Paukendrainage geraten. Dabei werden kleine, gekrümmte Röhrchen aus Kunststoff durch das Trommelfell geführt, um so eine dauerhafte Öffnung im Trommelfell zu verursachen. Dies ermöglicht eine ständige Entleerung des Mittelohres bei Mittelohrentzündungen und trägt zu dessen Belüftung bei.


Eine Paukendrainage ist sinnvoll bei wiederholten schweren Mittelohrentzündungen innerhalb von vier Monaten, bei vermindertem Hörvermögen durch die Mittelohrentzündungen (bereits ein Hörverlust von 25 Dezibel schränkt die Lebensqualität ein) sowie bei einem Fortbestehen der Entzündung trotz wiederholter Antibiotikatherapie.

Eine Paukendrainage bleibt etwa zehn bis zwölf Monate im Ohr. Einige Röhrchen können sogar 18 Monate im Ohr verbleiben. Einen Monat nach dem Einsetzen sollte die Drainage kontrolliert werden. Weitere Kontrolle sollten je nach Beschwerden erfolgen, aber spätestens nach vier Monaten.

Sie sollten mit einer Paukendrainage nicht baden, nicht tauchen und auch nicht den Kopf unter Wasser halten, um keine Infektionen zu riskieren.

Foto: © Jean-Paul CHASSENET – 123RF.com

Lesen Sie auch


Otite - Symptômes et traitement
Otite - Symptômes et traitement
Ear infection (otitis media) : symptoms and treatments
Ear infection (otitis media) : symptoms and treatments
Otitis - Síntomas y tratamientos
Otitis - Síntomas y tratamientos
Letztes Update am 18. Dezember 2017 14:03 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Mittelohrentzündung: Symptome und Behandlung" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.