Entspannungsmethoden für eine schmerzlose Geburt

April 2017


Klassische Übungen


Die klassische Methode, um Schmerzen zu lindern, basiert auf Entspannungsübungen und Atemtechniken. Dadurch wird der Geburtsweg des Babys erleichtert und die Schmerzintensität gemindert. Die Mutter kann durch die Atemübungen während der Geburt wieder Kraft schöpfen. Außerdem kann das tiefe Ein- und Ausatmen die Muskeln der Bauchwand stärken und den Fokus vom Schmerzempfinden ablenken. Es wird empfohlen, die Übungen zu Hause vor der Geburt ausreichend zu üben.

Yoga

  • In vielen Städten werden spezielle Yogakurse für Schwangere angeboten.
  • Sie können schon früh in der Schwangerschaft mit Yogakursen beginnen.
  • Wenn die Yogastunden von einer Hebamme durchgeführt werden, werden die Kosten zum Teil von den Krankenkassen übernommen.
  • Jede Sitzung dauert etwa eine Stunde.
  • Yoga ist eine jahrtausend alte indische Übung, die Harmonie von Körper, Geist und Seele bewirken soll.
  • Beim Yoga werden Bewegungs- und Atemübungen durchgeführt.
  • Yoga ist eine Lebensphilosophie, die zu Harmonie zwischen Körper und Geist führen soll. * Yoga beruhigt und entspannt.
  • Yoga macht Freude und gute Laune.
  • Yoga kann Rückenschmerzen lindern.
  • Beim Yoga werden Atemtechniken gelehrt, die zur Entspannung führen und so die Geburt erleichtern können.
  • Yoga ermöglicht gleichzeitige Arbeit an Körper und Geist.
  • Folgende Übungen werden durchgeführt: Dehnübungen, Atemübungen, Beckenbodenübungen.
  • Yoga kann auch nach der Geburt praktiziert werden.


Weitere Informationen finden Sie auf yoga-infos.de.

Sophrologie


Diese Entspannungstherapie ist eine Methode, mit der Schwangere Schmerzkontrolle und Entspannung erlernen können. Sie kann ab dem 5. oder 6. Schwangerschaftsmonat angewandt werden.

Die Entspannungstherapie

  • Die Entspannungstherapie kann ab dem 7. Monat beginnen.
  • Die Übungen werden mit geschlossenen Augen durchgeführt.
  • Durch mentale und muskuläre Entspannung atmen Sie langsam und tief.
  • Durch die Übungen lernen Sie Ruhe und Gelassenheit.
  • Sie erlernen Muskelstimulationsübungen und Konzentrationsübungen.
  • Sie arbeiten an Ihrer Körperwahrnehmung.
  • Sie lernen, Ihre Emotionen zu steuern.
  • Sie lernen Techniken, die Sie während der Geburt anwenden können.
  • Sie lernen, wie Sie sich zwischen den Kontraktionen erholen können.

Haptonomie


Mit dieser Technik soll durch sanfte Berührungen eine Kontaktaufnahme mit dem Kind schon im Mutterbauch erreicht werden.
  • Haptonomie wird nicht in Gruppensitzungen durchgeführt, sondern wird individuell für Paare angeboten. Sie wird meist von einer Hebamme angeboten.
  • Es werden mindestens acht Sitzungen empfohlen.
  • Haptonomie kann ab dem 4. Monat praktiziert werden.
  • Diese Methode ermöglicht es den Eltern, mit ihrem Baby eins zu werden.
  • Ein Baby fängt im vierten Schwangerschaftsmonat an, Geräusche, Erschütterungen, Musik und Unterhaltungen um sich herum von außen wahrzunehmen.
  • Je früher das Baby den Kontakt mit seinen Eltern hat, desto sicherer wird es aufwachsen.
  • Die Mutter lernt in den Sitzungen ihr Kind zu berühren
  • Das Baby lernt, sich zu bewegen, ohne der Mutter Schmerzen zu bereiten.
  • Der Vater spielt eine wichtige Rolle bei diesen Sitzungen.
  • Falls die Sitzungen von einem Arzt oder einer Hebamme durchgeführt werden, erstatten einige Krankenkasse die Sitzungen.


Weitere Informationen finden Sie auf urbia.de.

Schwimmübungen


Wasser bietet eine große Bewegungsfreiheit und ist ein entspannendes Element. Schwangere können spezielle Schwimmkurse besuchen, die häufig von Hebammen geleitet werden.
  • Im Schwimmbecken werden gymnastischen Übungen in warmem Wasser zwischen 27° und 33 ° durchgeführt.
  • Es kommen alle Muskeln des Körpers zum Einsatz.
  • Diese Übungen können auch von Nichtschwimmerinnen durchgeführt werden.
  • Die Übungen fördern die Beweglichkeit.
  • Im Wasser entspannt sich die Frau.
  • Sie erlernen Atem-, Dehnungs- und Entspannungsübungen.

Bonapace


Bei dieser kanadischen Methode lernt der Vater bestimmte Akkupressurpunkte bei der werdenden Mutter zu stimulieren und so deren Schmerzen zu lindern. Die Methode wird etwa ab dem sechsten Schwangerschaftsmonat angewandt.

Andere Methoden zur Entspannung: Tai-chi, Shiatsu, Pilates, Gesangsübungen.

Lesen Sie auch



Exercices préparatoires à l'accouchement
Exercices préparatoires à l'accouchement
Techniques used during pregnancy and labour
Techniques used during pregnancy and labour
Los métodos de preparación al parto
Los métodos de preparación al parto
Guia de utilização de CCM Saúde
Guia de utilização de CCM Saúde
Letztes Update am 28. Juni 2011 17:22 von Dr. Blattmann.
Das Dokument mit dem Titel "Entspannungsmethoden für eine schmerzlose Geburt " wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.