Impfungen

Februar 2017


Impfungen



Tuberkulose


Der Tuberkuloseimpfstoff wird auch als BCG-Impfstoff bezeichnet. Eine Tuberkuloseimpfung wird seit 1998 in Deutschland für Kinder nicht mehr empfohlen. Nur Kinder, die in engem Kontakt mit Tuberkulosekranken stehen oder ein erhöhtes Infektionsrisiko für die Krankheit aufweisen, sollten geimpft werden. Darüber hinaus ist eine Tuberkuloseimpfung für Menschen mit berufsbedingter Tuberkuloseimpfung empfehlenswert.

Unter folgenden Bedingungen sollten Kinder gegen Tuberkulose geimpft werden:
  • Kinder aus sozialschwachen Familien, die unter schlechten hygienischen Bedingungen leben.
  • Kinder, die in einem Land mit hoher Endemie leben.
  • Wenn ein Elternteil oder Familienmitglied von Tuberkulose betroffen ist.
  • Kinder, die einmal pro Jahr in eines der gefährdeten Länder reisen.
  • Kinder, die in regelmäßigem Kontakt mit Erwachsenen aus Ländern mit hohem Tuberkuloserisiko stehen.
  • Kinder von der Ile de France und aus Guyana.


Gefährdete Kinder sollten direkt nach der Geburt oder in den ersten Lebensmonaten geimpft werden. Eine Nachimpfung sollte etwa im Alter von 16-18 Monaten erfolgen.

Länder mit hohem Tuberkuloserisiko:
  • Afrika
  • Asien
  • Naher und Mittlerer Osten
  • Süd- und Zentralamerika
  • Zentraleuropa, Osteuropa, Russland
  • Länder der Europäischen Union: Bulgarien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Portugal


Für weitere Informationen: http://www.rki.de/...

Der Impfplan



Diphterie/Tetanus/Polio - DTP


Der Impfplan für Diphtherie, Tetanus, Polio, auch als DTPolio bekannt:
Impfungen mit:
  • 2 Monaten
  • 3 Monaten
  • 4 Monaten
  • 11 - 14 Monaten
  • 6 Jahren
  • Zwischen dem 9. - 11. Lebensjahr
  • Auffrischung im Erwachsenenalter: Mit 18 Jahren, dann alle 10 Jahre.

Pertussis - Keuchhusten


Der Impfplan des Pertussis-Impfstoffs:
Impfungen mit:
  • 2 Monaten
  • 3 Monaten
  • 4 Monaten
  • 11 - 14 Monaten
  • Zwischen dem 9. - 11. Lebensjahr
  • Auffrischung im Erwachsenenalter: Alle Erwachsenen sollen die nächste fällige Tetanus-Impfung einmalig als Tetanus-Pertussis Kombinationsimpfung erhalten.

Haemophilus Influenza B


Der Impfplan des Haemophilus Influenzae B-Impfstoffs:
Impfungen mit:
  • 2 Monaten
  • 3 Monaten
  • 4 Monaten
  • 11-14 Monaten
  • Keine weiter Auffrischung im Erwachsenenalter.

MMR: Masern/Mumps/Röteln


Der Zeitpunkt für die MMR-Impfung:
  • Im Alter von 9 Monaten, falls das Kind zu diesem Zeitpunkt in eine öffentliche Einrichtung kommt. Die Nachimpfung sollte dann im Alter von 12-15 Monaten stattfinden.
  • Ist das Kind noch in keiner öffentlichen Einrichtung, sollte die Impfung mit 11 -14 Monaten erfolgen. Die Nachimpfung sollte mit 15 - 23 Monaten erfolgen.
  • Kinder, die älter sind und noch keine Impfung dieser Art erhalten haben, sollten die MMR Impfung nachholen. Die Auffrischimpfung erfolgt 4-6 Wochen nach der 1. Impfdosis.
  • Frauen mit Kinderwunsch sollten sich, falls sie nicht geimpft sind vor der Schwangerschaft gegen Röteln impfen lassen. Fragen Sie Ihren Arzt, wie lange Sie nach der Impfung verhüten müssen.

Hepatitis B


Der Zeitpunkt für die Hepatitis B Impfung:
  • 24 Stunden nach der Geburt des Babys, wenn die Mutter an Hepatitis B erkrankt ist und HBS Ag positiv ist. Nachimpfungen des Kindes im Alter von 1 Monat und 6 Monaten.
  • Wenn die Mutter nicht mit Hepatitis B infiziert ist:
  • mit 2 Monaten, mit 3 Monaten (die ersten beiden Injektionen werden in Monatsabständen gegeben), 4 Monaten und zwischen dem 11-14. Lebensmonat.
  • Wenn Kinder und Jugendliche nicht in der Kindheit geimpft wurden, erfolgt die Grundimmunisierung durch zwei Injektionen mit 4 Wochen Abstand. Eine Auffrischung erfolgt 5-12 Monate nach der zweiten Injektion.
  • Auffrischung im Erwachsenenalter: Auffrischung nach Titerkontrolle.

Pneumokokken


Dieser Impfstoff dient zur Verhinderung einer Meningitis, Bakteriämie und Lungenentzündung, die durch Pneumokokken verursacht wird.
Impfungen mit:
  • 2 Monaten
  • 3 Monaten
  • 4 Monaten
  • Nachimpfung zwischen 11 und 14 Monaten
  • Keine Auffrischung im Erwachsenenalter


Siehe auch:
Für weitere Informationen

Zusammenfassung des Impfplans


Ihr Arzt wird Sie über die notwendigen Impfungen aufklären. Hier zur Orientierung der zusammengefasste Impfplan:

Nach dem 2. Monat

  • 1. Injektion Hib DTP (Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Polio, Haemophilus InfluenzaeB
  • 1. Injektion Hepatitis B
  • 1. Injektion Pneumokokken

3. Monat

  • 2. Injektion Hib DTP (Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Polio, Haemophilus InfluenzaeB)
  • 2. Injektion Hepatitis B
  • 2. Injektion Pneumokokken

4. Monat

  • 3.Injektion Hib DTP (Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Polio, Haemophilus InfluenzaeB)
  • 3.Injektion Hepatitis B
  • 3. Injektion Pneumokokken

11. - 14. Monat

  • 1.Nachimpfung DTP Hip (Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Polio, Haemophilus Influenzae B)
  • 4. Injektion Hepatitis B
  • 4. Injektion gegen Pneumokokken
  • Erste Dosis von MMR (Masern/Mumps/Röteln)

15. - 23. Monat


2.Injektion MMR (Masern/Mumps/Röteln).

5. - 6. Lebensjahr


Nachimpfung DTP (Diphterie/Tetanus/Polio).

Lesen Sie auch



Vaccins du bébé
Vaccins du bébé
The baby's vaccinations
The baby's vaccinations
Las vacunas del bebé
Las vacunas del bebé
Das Dokument mit dem Titel "Impfungen " wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.